Über uns

Selbstverständnis FaktenCheck:EUROPA

Das Projekt EU steht nach der Selbstdarstellung für die Schaffung von ARBEITSPLÄTZEN und für SOZIALE SICHERUNG. Doch in Wirklichkeit steigen MASSENERWERBSLOSIGKEIT und PREKÄRE BESCHÄFTIGUNG. Die KLUFT zwischen ARM und REICH vergrößert sich kontinuierlich.

Die EU steht offiziell für FRIEDEN. Doch in Wirklichkeit ist die EU und sind einzelne EU-Mitgliedsländer an einer wachsenden Zahl militärischer Interventionen und KRIEGEN beteiligt.

Die EU reklamiert für sich DEMOKRATIE. Tatsächlich nimmt die Substanz von Demokratie in dem Maß ab, wie man sich Brüssel bzw. den EU-Institutionen nähert.

Die EU proklamiert FREIZÜGIGKEIT. Doch in Wirklichkeit betreibt die EU die Politik „FESTUNG EUROPA“, als deren Resultat allein 2016 mehr als 5000 Menschen im Mittelmeer ERTRANKEN.

Das Projekt EU steht für einen AUSGLEICH der Differenzen zwischen den Regionen. Tatsächlich gibt es eine große und wachsende Kluft zwischen den reicheren Regionen im EU-Zentrum und den armen Regionen der „Peripherie“. Gleichzeitig hat die „Sparpolitik“, die die EU betreibt, zu Entsolidarisierung, zu Hass und zum AUFSTIEG RECHTER und FASCHISTISCHER STRÖMUNGEN beigetragen.

FaktenCheck:EUROPA leistet einen Beitrag zur Aufklärung über die Widersprüche zwischen Selbstdarstellung und Wirklichkeit der EU.

FaktenCheck:EUROPA engagiert sich für die Armen, die Erwerbslosen, die Lohnarbeiter und für alle Geflüchteten.

FaktenCheck:EUROPA leistet an der Seite von kämpferischen Gewerkschaften und sozialen Bewegungen einen Beitrag zur Solidarität von unten und zur Durchsetzung von demokratischen und sozialen Rechten in Europa.

FaktenCheck:EUROPA (FCE) engagiert sich gegen eine EU der Banken und Konzerne und für ein Europa der Demokratie und Solidarität. FCE Nr. 1 erschien im Juli 2016 (Schwerpunkt Brexit); Nr. 2 im November 2016 (Schwerpunkt: Trump-Wahl). Die vorliegende dritte Ausgabe ist zugleich die Mobilisierungszeitung zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg.

 

Impressum und Bestellmöglichkeit

Bezugspreise wie folgt: Bei Bestellungen zwischen 1 – 99 Ex.: 25 Cent je Ex. // Bei Bestellungen ab 100 Ex: 15 Cent je Ex. // Jeweils zuzüglich Porto & Verpackung. Bitte keine Vorkasse; nur nach Erhalt der Rechnung bezahlen.

Redaktion: Nikos Chilas, Werner Rügemer, Sascha Stanicic, Beatrix Sassermann, Mag Wompel, Winfried Wolf (V.i.S.d.P.) // Träger BFS – Büro für Frieden & Soziales e.V. // Konto (für Spenden, bitte keine Vorkasse): BFS e.V. , MBS-Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE04 1605 0000 3527 0018 66

SWIFT-BIC: WELADED1PMB

FaktenCheck:EUROPA finanziert sich ausschließlich über Unkostenbeiträge und Spenden.

E-Mail-Adresse für Bestellungen: bestellung@faktencheck-europa.de

Website: www.faktencheck-europa.de

Post an die Redaktion: faktencheckeuropa@gmail.com

PS: In Wuppertal gibt es seit November 2016 FaktenCheck:WUPPERTAL (FCW), jetzt bereits mit der 2. Ausgabe. Dort wird FCW & FCE als 12-seitige „Kombi-Zeitung“ vertrieben. Eine tolle Sache – und eventuell eine gute Idee für andere Städte? Infos erfragen bei: fcwup@bwup.de